Tag-Archiv für 'eu'

Medienzensur – Propagandakrieg – Grüne Putinphobie und Kriegstreiberei

Medienzensur – Propagandakrieg – Grüne Putinphobie und Kriegstreiberei

Unser Artikel Ukrainische Neonazi Demonstration in Berlin? wurde nach massivem Druck aus dem Community Blog der Zeitung „Der Freitag“ herausgenommen. Verantwortlich: Eine Melange aus ukrainischen NationalistInnen (Euromaidan) und Bündnisgrünen KämpferInnen gegen den russischen Bären. Ihren Kampf um die kulturelle Hegemonie in den Medien, ihre Einflussnahme auf Fernsehshows, die Verharmlosung ukrainischer FaschistInnen und die Ziele Grüner EU-Expansionspolitik versuchen wir in diesem Artikel zu skizzieren. Nachtrag: Da wir in diesem Artikel die Herausnahme unseres Artikels durch das Freitags-Community Team ansprechen, wurden dieser sowie alle anderen von uns beim Freitag veröffentlichte Beiträge gelöscht. Eine Kommunikation von Seiten des Freitags mit uns findet nicht statt. Die Heinrich Böll Stiftung ist Medienpartner des Freitag – welch Zufall!

(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

„Alternative für Deutschland“ Demokratur nach Gutsherrenart?

„Alternative für Deutschland“ Demokratur nach Gutsherrenart?

Stellen Sie sich vor, Sie leben in Bayern und sind Mitglied in einer Partei, die u. a. undemokratische Strukturen in der EU kritisiert. Nicht dass es die einzige Partei wäre, die daran Kritik übt. Aber es ist die einzige Partei, die außer EU-Kritik nicht viel mehr Programmpunkte aufzuweisen hat. Und dann lesen Sie auf der FB-Seite Bayern dieser Partei, dass sie in einer Woche, am Ostersonntag, ihren Bayerischen Landesverband in Ebersberg gründen will. Das stimmt sie etwas bedenklich. Schließlich wüssten Sie eventuell gerne die Tagesordnung. Wären vielleicht gerne persönlich eingeladen worden? Möglicherweise etwas langfristiger? Vielleicht nicht gerade am Ostersonntag! Da mag so manche Leserin oder Leser meinen, es sei doch noch gar nicht 1. April und dieser Artikel sei als Aprilscherz vorzeitig online gegangen. Nein! Es ist kein Scherz. Es ist bittere Wahrheit. Es handelt sich um die neue Professorenpartei „Alternative für Deutschland“ (AfD). Die Geschichte um die dubiöse Gründung des Landesverbandes Bayern in einer Nacht und Nebelaktion und die Diskussion darum wollen wir etwas genauer beleuchten.

(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Die antisemitische Fratze der „Alternative für Deutschland!

Die antisemitische Fratze der „Alternative für Deutschland!

Die Grünen sind ein rotes Tuch für alle RechtspopulistInnen als auch für andere konservative Kräfte. Eine der Hauptfeindbilder ist neben Claudia Roth der Grüne Europaabgeordnete Daniel Cohn-Bendit. Und genau den greift sich die AfD heute heraus, als sie einen Artikel über EU-Lobbyismus in Facebook zur Diskussion stellt. In dem anonym agierenden Islamhetzblog „Politically Incorrect“ gilt sein Name als Indikator für übelste Hetzparolen: Als „Perversling“, „Kinderschänder“, „Dieser Kerl gehört in den Knast“ usw. wird er dort beschimpft. Antisemitische Hetze findet auf dem eher Israel freundlich gesinnten Blog in der Regel dagegen nicht statt. Dies überlässt man dem Stiefelnaziportal „Altermedia“. Dort hetzt z. B. der registrierte User „Daniel“: „Und wer einen pädophilen, jüdischen EU-Abgeordneten namens Cohn-Bendit mit Preisen überhäuft, der hat zum Einspruch in Ungarn das allergeringste Recht.“ „Ein selbstbekennender Kinderschänder, der nur auf Grund seiner jüdischen Herkunft unangetastet bleibt“ lautet die Aussage von Sukram N. auf der FB-Seite der sich von Rechtsextremismus angeblich distanzieren wollenden AfD. 90 Menschen gefällt diese Äußerung innerhalb weniger Stunden.

(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Politically Incorrect: Der Schmale Grad zwischen Rechtspopulismus und Neonazismus!

Politically Incorrect: Der Schmale Grad zwischen Rechtspopulismus und Neonazismus!

Während bei der NPD sich immer wieder Stimmen melden, welche die Rückwertsgewandtheit vieler KameradInnen beklagen und fordern, sich davon zu lösen, gehen die Rechtspopulisten auf Politically Incorrect (PI) genau den entgegen gesetzten Weg. Zur Affinität von PIlerInnen zur NPD siehe auch unseren Artikel „Politically Incorrect“ NPD Fanclub?. Autor „Kewil“ will nicht mehr nur gegen den Islam, die EU und die Mainstreammedien hetzen. Die sogenannten „Kriegsverbrechen“ der Siegermächte werden von ihm immer häufiger zum Thema gemacht. Diese müssen hervorgeholt, präsentiert und als Verbrechen bezeichnet werden, um so die deutschen Verbrechen zu relativieren und die heute lebenden Deutschen von der Verantwortung zu entbinden.
(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter