6. Politically Incorrect

Anti-Islam-Prophet Stürzenberger ein Flop – Mal hüh mal hot!


Anti-Islam-Prophet Stürzenberger ein Flop – Mal hüh mal hot!

Michael Stürzenberger ist vermeintlicher Journalist und bayerischer Landesvorsitzender der rechtspopulistischen Kleinstpartei „Die Freiheit“, die ebenso wie die NPD-Tarnliste „BIA“ gegen den Bau einer Moschee in München hetzt. Zur NPD Neigung manche seiner AnhängerInnen siehe unseren vorherigen Artikel.

Der selbsternannte Prediger wider den Islam preist scheinbar wöchentlich mit hoch erhobener Hand den Koran in Münchens Innstadt an. In Wirklichkeit wettert er dagegen in den höchsten Tönen, ist zum Glück jedoch oft akustisch nicht verständlich. Bei den Kundgebungen provoziert er regelmäßig die zum Feinde erkorenen Moslems und Linke. Inzwischen gehören selbst CSUler zu seinen „Feinden“.
(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

PI Aufruf „Solidarität mit Neonazis“

PI Aufruf „Solidarität mit Neonazis“

Während PI Autor kewil zur Solidarität mit einer Neonazi Sängerin im Karnevalsverein aufruft und die PI Meute gegen Gutmenschen und Antifa hetzt stehen der Anti-Islam-Prophet Stürzenberger und seine AnhängerInnen zwei Stunden lang zusammen mit einem langjährigen NPD Anhänger zusammen auf der Straße vereint gegen den „islamischen Fremdling“.
(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Aufruf: PI hacken und abschalten!

Aufruf: PI hacken und abschalten!

Heute hat der größte europäische Hackerkongress in Hamburg begonnen. Traditionell werden während des Kongresses Internetpräsenzen der extremen Rechten angegriffen. Dies ist ein Aufruf „PI hacken und abschalten!“ PI ist durch seine Größe und der damit verbundenen Technik kein leichtes Ziel. Es ist unserer Meinung nach eines der Schwersten im Bereich der extremen Rechten. Und es ist ein Forum, bei dem alle KommentatorInnen angemeldet sein müssen. Eine Offenlegen der Passwörter und E-Mail-Adressen der UserInnen eröffnet uns die Möglichkeit das Forum langfristig durch Klone zu behindern. Die Auswertung der gehackten Daten und der Versuch damit PI abzuschalten, wird unser aller Aufgabe sein.
(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

„Politically Incorrect“ NPD Fanclub?

„Politically Incorrect“ NPD Fanclub?

Ist der rassistische, islamhetzende Polit-Blog „Politically Incorrect“ (PI) im Herzen eine Hetzseite von potentiellen NPD WählerInnen?
Auf der sogenannten „rechtspopulistischen“ Seite PI wird Tag für Tag gegen den Islam, gegen „Nichtdeutsche“, Schwule und Linke gehetzt. Ebenso unerwünscht sind dort nach Selbstdarstellung die Neonazis, denn Nationalsozialisten seien Sozialisten und etwas Schlimmeres als Sozialisten gib es für den durchschnittlichen PI-Kommentator nicht – sehen wir mal vom „Menschen fressenden Islamisten“ ab. Eingeschworen werden soll die dortige LeserInnenschaft auf die sogenannten rechtspopulistischen „freiheitlichen“ Parteien der Pro-Bewegung, Die Freiheit und die Republikaner.
„Niedersachen: „Wahl-O-Mat“ freigeschaltet“ heißt ein Kurzartikel auf PI (1), der am 17.12.12 erschien und einiges über die LeserInnen des Blogs aussagt, der nach Eigenaussage „Proamerikanisch“, „Proisraelisch“ ist und „Für Grundgesetz und Menschenrechte“ eintritt.
(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Selbstouting – fällt nach kreuz.net „Politically Incorrect“?

Selbstouting – fällt nach kreuz.net „Politically Incorrect“?

Nachdem eine Prämie auf die Bekanntgabe der Namen der MacherInnen des fundamentalistisch-katholischen, aggressiv schwulenfeindlichen und rassistischen Blogs Kreuz.net ausgesetzt worden ist, werden Stück für Stück immer weitere AutorInnen bekannt. Die Seite selbst ist inzwischen nicht mehr erreichbar. Anders sieht es bei ähnlich gelagerten „Angeboten“ aus. Diese erfreuen sich noch hoher Zugriffszahlen und veröffentlichen unbekümmert ihre extrem rechte, rassistische Hetze im Netz.
Der rechtspopulistische, islamhetzende Politblog Politically Incorrect (PI) ist nach Altermedia eine der bedeutendsten noch bestehenden Seiten für Hetze und Austausch in rechtsextremen und rechtspopulistischen Kreisen. Die Zugriffszahlen liegen täglich zwischen 50.000 und 75.000. Ebenso wie kreuz.net oder Altermedia agiert dieser Blog aus dem Untergrund. Er hat kein Impressum, es gibt keine Verantwortlichen. Die Server stehen im Ausland, wahrscheinlich in den USA: Dies macht es schwierig, Verantwortliche zu greifen. Nicht nur die AutorInnen, sondern auch die KommentatorInnen dürfen ungestraft hetzen und beleidigen. Sicherlich hat sich in den letzten Wochen schon die eine oder der andere gefragt: „Warum setzt niemand eine Prämie für die Veröffentlichung der MacherInnen dieses Blogs aus – ähnlich wie bei kreuz.net?“
(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Rechtspopulist Stürzenberger instrumentalisiert Israel-Kundgebung zur Anti-Islam-Hetze

Rechtspopulist Stürzenberger instrumentalisiert Israel-Kundgebung zur Anti-Islam-Hetze

alt=

Am 26.11.2012 fand am Münchner Jakobsplatz eine Kundgebung unter dem Motto „Israel – wir stehen an Deiner Seite – we stand for Israel“ statt. Zwischen 350 und 1000 TeilnehmerInnen erschienen zu der Veranstaltung. Schon im Vorfeld hatte der rechtspopulistische Anti-Islamhetzer Stürzenberger (1) über den extrem rechten Internetblog ‚Politically Incorrect‘ (PI) seine AnhängerInnen aufgerufen, an der Kundgebung teilzunehmen und Parteifahnen zu Hause zu lassen. Daran ist nichts zu kritisieren. Dies ist sein gutes Recht.

RednerInnen auf der Kundgebung waren u.a. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, und Engelbert Siebler, Weihbischof in München (2). Stürzenberger selbst stellte sich zentral vor die Bühne. Dort machte er durch kräftige laute Beifallsrufe und inszeniertes lautes Klatschen auf sich aufmerksam. Sein Auftreten erinnerte eher an einen Selbstdarsteller denn an einen Kundgebungsteilnehmer.

(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter