Berliner Mahnwachen Hauptorga setzt Mahnwache Erfurt ab – Zentralismus statt Basisdemokratie!

Berliner Mahnwachen Hauptorga setzt Erfurter Mahnwache ab – Zentralismus statt Basisdemokratie!

Diesen Freitag hat sich eine neue Erfurter Montagsdemoleitung gegründet, die offiziell die alte Leitung abgelöst hat. Angeblich soll ein Ordner einen Besucher die Wahl der Partei „Die Linke“ empfohlen haben. Beweise dafür gibt es keine. Das Vorgehen zeigt eine klare Zentralisierung von oben nach unten auf – ähnlich wie bei der rechtspopulistischen AfD. Von Basisdemokratie keine Spur.

Was lokal nicht passt, wird von Berlin passend gemacht. Grenzte man sich erst kürzlich von Elsässers Attacke gegen die Antifa Montag­ler El­säs­ser: „Kein Frie­de mit der SAn­ti­fa!“ sowie in einem offenen Brief von Karl Richter und der NPD, so soll einer vermeintlich linken Mahnwache gezeigt werden, dass anscheinend Verschwörungstheorien um die FED und diffuse Theorien von ReichsbürgerInnen bundesweit das Outfit der Mahnwachen bestimmen sollen. Und um den Sack voll zu machen spricht Querfrontler Elsässer auf der von Berlin eingesetzen altrechten Mahnwache. Inzwischen wird auf linksunten zum Protest gegen Elsässer aufgerufen.

Für den 26. Mai wird unter dem Motto „I don´t like mondays! Weg mit Jürgen Elsässer, weg mit der Erfurter „Montags-Demo“ zu Protest aufgerufen. Die „Antifaschistische Koordination Erfurt“ teilt mit: „Es wird am Montag, den 26. Mai 2014 um 18 Uhr eine angemeldete Kundgebung gegen die Montags-Demo mit Elsässer geben, die nicht von uns organisiert ist. Wir rufen zur Teilnahme auf“

Vor Ort soll die nach diversen Meldungen von dem Erfurter Mario R. übernommene falsche, rechte FB-Seite Anonymous Kollektiv hinter der Übernahme stehen. Auf der neuen Seite finden sich kaum Kommentare, kaum Kritik. Auf der alten Seite darf sogar die feindliche Übernahme selbst Posten.

Es geht um Macht, Kontrolle und die eigene politische Ausrichtung, der angeblich unpolitischen Mahnwachen. Aachen und Stuttgart haben sich von der Berliner Kontrollverwaltung schon abgespalten. Die alte Erfurter Demo-Orga überlegt dies auch. Abspaltung von dem ganzen rechtsoffenen und antisemitischen Wahnsinn Berlins und eine eigene Koordination könnte der Beginn einer wirklichen Anti-Kriegsbewegung sein! So weit scheint die Orga der alten Mahnwache in Erfurt aber nicht zu sein.

Wir dokumentieren im Folgenden alle uns bekannten offiziellen Stellungnahmen (duch Anklicken werden die Bilder größer). Macht euch selber ein Bild! Recherchiert! Denkt nach!:

1. Erklärung zur feindlichen Übernahme der neuen Montagsdemonstrationsdemo Orga Erfurt

FB-Seite: https://www.facebook.com/MontagsdemonstrationErfurt

2. Stellungnahme der alten Montagsdemonstrationsdemo Orga Erfurt

FB-Seite: https://www.facebook.com/MontagsDemoErfurt?fref=ts

3. und 4. Die alte Orga veröffentlicht zwei Screenshots. Das rechte Anonymous Kollektiv hat zwei Postings von der Seite der neuen Montagsdemo-Orga geteilt. Es exisitieren auf der Seite nur vier Postings. Es wird die Frage gestellt, ob die von rechts übernommene Anonymous Kollektiv FB Seite hinter der neuen Orga Gruppe stecke. Hinter dieser Seite soll Mario R. aus Erfurt stecken.

Darauf erwidert die neue Montagsdemo Erfurt auf der Seite der eigentlichen, also der alten:

„Montagsdemo Erfurt Oooooh mein Gott – Anonymous teilt unsere Beiträge, wie tausende anderer Menschen auch. Genau wegen solch unqualifizierten Postings und eurer Parteiwerbung haben wir uns und auch die Hauptorga in Berlin von euch losgesagt. “

So spricht eine Seite mit 4 Postings und nicht einmal 200 Likes. Recherchiert! Denkt nach! Bildet euch eure Meinung selbst!
Weitere Infos zu der falschen, rechten Anonymous Seite:
http://motherboard.vice.com/de/read/hallo-welt-wir-sind-anonymous-wir-sind-viele-und-wir-suchen-einen-parkplatz

5. Posting in der eine Bedrohung eines Mitgliedes der alten Orga angeklagt wird.
Wenn eine solche heftige Reaktion stattgefunden hat, würde dies die These, dass R. dahinter steckt stärken.

6. Stellungnahme der Berliner Hauptorganisation

7 Stellungnahme der Koordinatoren der Bundesweiten Mahnwachen, Frau Pfeifer

8. Verleumdung durch Anonymous Kollektiv
Wer Ralf Schurings VS-Hysterie nachlesen möchte: http://www.facebook.com/ralf.schurig.98/posts/10201991084765739

9. Replik darauf von der alten Erfurter Orga

10. Und jetzt redet auch noch der gegen die Antifa Krieg führende Elsässer auf der ersten gekaperten Montagsdemonstration in Erfurt. Ob der zweite angekündigte Redner (Dr. oec. Klaus Blessing, ein ehemaliger stellv. Wirtschaftsminister der DDR) weiß, mit wem er auftritt und welche Einstellung er hat, wissen wir nicht. Über Hinweise sind wir dankbar.

Inzwischen wissen wir ein bisschen mehr. Blessing ist ein alter Interview-Kamerad von Elsässer. Dieser schreibt aktuelle auf seinem Blog:

„Insbesondere freue ich mich, dass mit mir zusammen Klaus Blessing sprechen wird, der auch schon für COMPACT Interviews gegeben hat. (Hier das Video anschauen) Blessing war in der DDR stellvertretender Wirtschaftsminister und spricht exklusiv und öffentlich über die Stasi-Vergangenheit von Bundespräsident Joachim Gauck – und über dessen Kriegspropaganda. Sein Buch “Geheimakte Gauck” hat hohe Wellen geschlagen – Blessing konnte Unterlagen studieren, die lange unter Verschluss waren. „

Die Kentrail-Verschwörung schreibt:

„Außerdem trat er 2012 als Redner bei der eurofeindlichen „Euro-Konferenz“ (Motto: „Aktionskonferenz: Bürger gegen Euro-Wahn – Volksentscheid Jetzt!“) auf.
Dort redeten neben ihm, Elsässer, Janich (PdV), einem Goldhändler und inzwischen bekannten AFD-Führungspersönlichkeiten wie Schachtschneider und Europa-Spitzenkandidat Henkel auch Nigel Farage (UKIP).
Russia-Today berichtete übrigens äußerst positiv über die Veranstaltung.“

11. Die alte Mahnwache hat auf Ihrer Kundgebung am 19. Mai ein „Gruß an Berlin“ gerichtet: https://www.facebook.com/photo.php?v=1510787299144763

12. Auf linksunten werden Proteste gegen den Auftritt von Jürgen Elsässer am 26. Mai in Erfurt angekündigt!

13. Kommentar eines Lesers bei der Diskussion unseres Artikels auf der Gruppenseite AUFRUF ZUM FRIEDLICHEN …

14. Evan-Maria Pfeifer in einem Videostatement vom 22. Mai zur Absetzung der Erfurter Mahnwache: https://www.facebook.com/groups/1472453616316568/permalink/1509478699280726/

15. Wiederspruch von Seiten der alten VeranstalterInnen zur Pfeifers Statement.

16. Demoaufruf „I don´t like mondays! Weg mit Jürgen Elsässer, weg mit der Erfurter „Montags-Demo““

17. Ein Bild von uns zum Demoaufruf

18. Ein Videobericht über die Montagsdemo “Friedenswache” in Erfurt: http://www.filmpiraten.org/2014/05/zwischen-verschwoerung-und-antisemitismus-die-montagsdemo-in-erfurt/

19. Stellungnahme von Eva-Maria Pfeifer und Ralf Schurig. Nachdem Erfurt in Kooperation mit Berlin eine neue Orgagruppe übergestülpt wurde, verbreiten die Damen und Herren nun die Dezentralität. Deswegen könne Berlin bezüglich Elässers Auftritt in Erfurt nicht eingreifen. Wir sagen, Elsässer hat in Berlin gesprochen, Elsässer wirbt für die Kundgebungen, Elsässer ist Teil der Montagsquerfront.

20. Die ARD war letzten Montag bei der ursprünglichen „Montagsdemo“ zu Gast. Wir sind auf ihren Bericht gespannt!

21. Offener Brief an die Mahnwache Erfurt von Pedram Shahyar, Ken Jebsen u.a. bezüglich Jürgen Elsässer

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

12.

13.

15.

16.

17.

18.

19.

20.

21.

Mal was zum Lachen: Kommntare „Best of“ zur openPetition“ von Lars Mährholz zu Frieden in der Welt….
siehe openPetition „Mahnwachen in Deutschland“ – Kommentare – best of!

Wie die Bündnisgrünen, Heinrich Böll Stiftung und ukrainische NationalistInnen die Krise in der Ukraine zuspitzen, gegen Russland mobilisieren und hier die Presse manipulieren siehe: Me­di­en­zen­sur – Pro­pa­gan­da­krieg – Grüne Pu­tin­pho­bie und Kriegs­trei­be­rei


Zu Jürgen Elsässer, der „Montagsmahnwache“ und seine Agitation gegen die Antifa siehe Montagler Elsässer: „Kein Friede mit der SAntifa!“

Zum Bashing der Partei „Die Linke“ via Diskussion um eine ukrainische Diskussion sowie über UFOs u.v.m. siehe Angst – Schre­cken – Lin­ken Ba­shing – UFOs – eine neue Of­fen­si­ve rech­ter Mon­tags­wahn­wacht­ler!

Zu den Hintergründen der nationalistischen ukrainischen Kundgebung in Berlin siehe Ukrainische Neonazi Demonstration in Berlin?

Zu Identitären Bewegung und deren Teilnahme an der „Mahnwache Nürnberg siehe: Iden­ti­tä­re Be­we­gung Teil der Nürn­ber­ger „Mon­tags­mahn­wa­che“

Zur Strategie und Einflussnahme der NPD auf die „Montagsmahnwachen“ siehe NPD- Die falschen Friedensfreunde!

Wie die Nazis für die Montagsquerfront werben und umgekehrt siehe Offene Werbung auf Nazi-Seiten für Montagsdemo!

Unsere Recherche zu dem Shop und seinen Geschäftsführer, der die KenFM Propaganda-Shirts vertreibt sowie zur Montagsquerfront und Gegendemo in Halle: KenFM Po­li­ti­cal­ly In­cor­rect und ein (ex)NAZI!

Zur Situation in Leipzig und den Naziaktivitäten rings um Montag den 28. April siehe Montagsdemo – Es geht doch: Leipzig erteilt Neonazi Sprechverbot!

Ein Bericht über den stattgefunden Volksquerfrontevent am Ostermontag mit seinem Vor- und Nachspiel findet sich hier Montagsverschwörung – Heil Dir Querfront!

Zur Rolle der schweizer Anti-Zensur-Koalition (AZK) bezüglich der RednerInnen der Montagsquerfront siehe: rech­te Frie­dens­be­we­gung AfD PdV & Ho­lo­caust

Wie sich NPD und die Montagsquerfront aufeinander beziehen siehe: LechtsStattRinks – Montagsdemos – Brauner Sumpf vereint?

Weitere Artikel und Stellungnahmen zur rechtsoffenen „Friedens“Bewegung sind auf unserer Facebook-Seite zu finden

Bürgerinnen und Bürger gegen extreme Rechte

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

2 Antworten auf „Berliner Mahnwachen Hauptorga setzt Mahnwache Erfurt ab – Zentralismus statt Basisdemokratie!“


  1. 1 Fam.name Weyh , Vorname Silvia 05. Juni 2014 um 12:59 Uhr

    Was bedeuten diese Unstimmigkeiten ? Wiso gibt es gelenkte Montagsdemos und wer steht dahinter ? MfG Silvia Wey

  2. 2 AltFryRhätien 03. Juli 2014 um 23:33 Uhr

    Nicht besonders kritikfreundlich, oder war die Unterdrückung des Kommentars nur zeitweilig?

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + neun =