Archiv für Januar 2013

„Goldene Morgenröte“ gründet erste Parteizelle in Deutschland!

„Goldene Morgenröte“ gründet erste Parteizelle in Deutschland!

Die nationalsozialistische griechische Partei „Chrysi Avgi“ (Goldene Morgenröte) soll nach einem Bericht des Nürnberger Bündnis Nazistopp die erste Parteizelle in Deutschland in der Stadt der Reichsparteitage gegründet haben. Mit einer eigenen Seite ist die Zelle auch im Internet präsent. Am 6. Mai vergangenen Jahres schaffte die ultrarechte Partei zum ersten Mal mit 21 Sitzen den Sprung ins griechische Parlament. Bei der Wahl am 17. Juni erhielten sie bei 6,9 Prozent Stimmenanteil 18 Sitze. Im Moment werden ihr bei Umfragen um die 12 Prozent der WählerInnenstimmen zugeschrieben. Im täglichen Leben fallen die Parteimitglieder durch Überfälle auf MigrantInnen und Linke und weiteren oft bewaffneten Gewalttätigkeiten auf.

(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Trotz Kampagnenende: NPD treibt Schindluder mit Missbrauchsopfern auf Facebook!

Trotz Kampagnenende: NPD treibt Schindluder mit Missbrauchsopfern auf Facebook!

Am 28.01.2013 war das offizielle Ende der NPD Kampagne „1.000.000 Million Stimmen gegen Kinderschänder“ auf Facebook. Obwohl schon im Oktober vergangenen Jahres initiiert, scheiterte die NPD kläglich. 757.512 Zusagen konnte sie vorweisen, dagegen stehen fast 640.000 bewusste Absagen, die sich nicht vor den Karren der Partei spannen lassen wollten und für deren Missbrauch des Missbrauchs sich nicht nutzen lassen wollten. Der Großteil der Eingeladenen, 1,8 Millionen, reagierte bis jetzt gar nicht auf die NPD Propaganda. Wir haben heute einmal das Zusagen Fenster der Seite geöffnet. Vier der ersten 30 Profile stammten nicht aus Deutschland, sondern aus der Türkei, dem Kosovo sowie der Schrift nach aus einem arabischsprachigen Staat. Anzunehmen ist, dass diese Menschen schon aufgrund der Sprache gar nicht wissen, dass sie eine faschistische Veranstaltung unterstützen.

(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Rassistische Hetze gestoppt – Wilders Buch erscheint nicht auf Deutsch!

Rassistische Hetze gestoppt – Wilders Buch erscheint nicht auf Deutsch!

Wie der Islamhetzblog Politically Incorrect (PI) heute zu seinem großen Entsetzen meldete, wird das neue Buch des niederländischen Anti-Islamhetzers Gerd Wilders vorerst nicht auf Deutsch erscheinen. Der ursprüngliche Verleger Hansjoachim Bernt gab dies heute in einer Pressemitteilung bekannt:

(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Aufruf – Euren falschen Kinderschutz wollen wir nicht – der NPD die rote Karte zeigen!

Aufruf – Euren falschen Kinderschutz wollen wir nicht – der NPD die rote Karte zeigen!

Aus aktuellem Anlass – am 28.01.2013 will die NPD 1 Mio Stimmen gegen sogenannte „Kinderschänder“ auf Facebook präsentieren und bei diesen für ihre rassistische und menschenverachtende Propaganda werben. In den letzten 5 Tagen wurden über 1 Mio NutzerInnen neu eingeladen, die Veranstaltung zu unterstützen. Insgesamt erhielten seit Oktober letzten Jahres über 3 Millionen NutzerInnen eine Einladung. Im Moment schnellen die TeilnehmerInnenzahlen radpide an. Die Aktion führt die Partei mit der FB-Seite „Deutschland gegen Kindesmissbrauch“ (DgK) und der dazugehörigen Veranstaltung „1 Mio. Stimmen gegen Kinderschänder“ durch.
(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Stopp der Kommerzialisierung faschistischer Symbole!

Stopp der Kommerzialisierung faschistischer Symbole!

Mit dem NSDAP Parteiadler als Logo – nur der Kreis, der sonst das Hakenkreuz „ziert“ wird zum „O“ in Boy – versucht derzeit ein Shop in Düsseldorf ein sogenanntes Londoner Underground Label auch in Deutschland salonfähig zu machen. Klingende Münzen scheinen ihnen wichtiger, als ein Stopp der Vermarktung faschistischer Symbole. Es erfolgt eine halbherzige Distanzierung vom Rechtsextremismus, doch auf der privaten Facebook Seite des „Store Managers“ wird ein „Boy London“ Cappy zusammen mit der Wolfsangel der Hitlerjugend präsentiert.

(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Nürnberger Neonazi: Waffen – NSU – Hitlergruß auf Facebook

Nürnberger Neonazi: Waffen – NSU – Hitlergruß auf Facebook

Der in Nürnberg lebende Rainer Biller kann es einfach nicht lassen. Der ehemalige NPDler und heutige Kader des Freien Netz Süd (FNS) wurde erst am 12.04.2012 wegen Volksverhetzung zu vier Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Vor gut einem Jahr hatte er auf seiner FB-Seite Kommentare wie „Tod dem Döner, es lebe die Bratwurst“ und „Wenn wir Glück haben verschwinden erst die Dönerbuden, dann der Rest von der Mischpoke“ gepostet und sich dabei u.a. über die vom Nationalsozialistischen Untergrund Hingerichteten lustig gemacht. Die Bewährung könnte er jetzt verwirkt haben.
(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Nürnberger Neonazi auf der Flucht?

Nürnberger Neonazi auf der Flucht?

Der Nürnberger Neonazi Rainer Biller huldigt auf Facebook dem rechtsterroristischen NSU. Nach Veröffentlichung seiner Aktivitäten bricht er in hektische Aktivitäten aus. Ist er „zwingend“ ein Unterstützer der NSU? Bereitet er gerade seine Flucht für immer vor? Wurde er letztes Jahr aus der NPD geworfen um Kontakte der Nürnberger NPD zum NSU zu verschleiern?
Wir berichteten über die offene Sympathie, die der Nürnberger Neonazi Biller auf Facebook für die NSU demonstriert (1). Nachdem er von der Veröffentlichung mitbekam, brach er in hektische Aktivitäten aus: Posten von alten Autos und NSU-Logos, um dann in einem Kommentar zu erklären. „Und das ich Beate Zschäpe als hübsche Frau bezeichnet habe und ein Freund alter Fahrzeuge wie NSU – DB – Ford usw. bin , bedeutet nicht zwingend das ich ein Unterstützer der sogenanten Dönermörder bin.“ (2) Biller verwendet immer noch den rassistischen Begriff „Dönermörder“. „Zwingend“ bedeute dies nicht, dass er ein NSU-Unterstützer sei, meint Biller.
(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Wehrsportgruppen Hoffmann goes „Dr. Sommer“

Wehrsportgruppen Hoffmann goes „Dr. Sommer“

Der Gründer der Wehrsportgruppe Hoffmann rückte erst letzte Woche durch einen Beitrag des SWR in das Blickfeld der Öffentlichkeit. Es wurde bekannt, dass er letztes Jahr praktisch einmal im Monat eine öffentliche Veranstaltung abgehalten hat. Zwei davon hielt er im Hauptquartier seiner ehemaligen Wehrsportgruppe, im Schloss Ermreuth bei Nürnberg. In seinen Vorträgen geht es um Geheimdienste, die WSG Hoffmann, die NSU, das Münchner Oktoberfest Attentat: Alles was irgendwie mit Rechtsterrorismus in Deutschland zu tun hat erläutert Hoffmann den braunen Kameraden, die zu den BesucherInnen seiner Vorträge gehören. Hoffmann ist wieder aktiv. Doch dies ist nicht sein einziger Ansatz, um AnhängerInnen an sich zu binden.
(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

Politically Incorrect: Der Schmale Grad zwischen Rechtspopulismus und Neonazismus!

Politically Incorrect: Der Schmale Grad zwischen Rechtspopulismus und Neonazismus!

Während bei der NPD sich immer wieder Stimmen melden, welche die Rückwertsgewandtheit vieler KameradInnen beklagen und fordern, sich davon zu lösen, gehen die Rechtspopulisten auf Politically Incorrect (PI) genau den entgegen gesetzten Weg. Zur Affinität von PIlerInnen zur NPD siehe auch unseren Artikel „Politically Incorrect“ NPD Fanclub?. Autor „Kewil“ will nicht mehr nur gegen den Islam, die EU und die Mainstreammedien hetzen. Die sogenannten „Kriegsverbrechen“ der Siegermächte werden von ihm immer häufiger zum Thema gemacht. Diese müssen hervorgeholt, präsentiert und als Verbrechen bezeichnet werden, um so die deutschen Verbrechen zu relativieren und die heute lebenden Deutschen von der Verantwortung zu entbinden.
(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter

NPD propagiert in Tradition der NSDAP Zusammenarbeit mit italienischem Faschismus

NPD propagiert in Tradition der NSDAP Zusammenarbeit mit italienischem Faschismus

Die Führung der Jungen Nationaldemokraten, JN, präsentiert sich stolz mit „den italienischen Kameraden der faschistischen „Casa Pound““ meldet die JN-Nordrhein und Westfalen auf ihrer Facebook-Seite und fährt freudig weiter

„welche laut Prognosen bei den kommenden Wahlen mit einer großen Unterstützung in breiten Teilen der Bevölkerung rechnen kann.
*Europa erwache!*“
Geteilt hat sie einen FB-Link der bundesweiten JN.

(mehr…)

  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Add to favorites
  • Twitter